Eifelverein Mayen Abschlusswanderung 2019

Abschluss des Wanderjahres 2019 mit Wanderer-Ehrungen

Mit der Jahresabschlusswanderung am 27. November 2019 endete das aktive Wanderjahr des Eifelvereins Mayen. Rund um Laubach in der Eifel führte der ausgewählte Wanderweg. Mit 75 Teilnehmern startete man in die Wanderung.

005 Die Wandergruppe vor der Kirche St. Katharina

Wanderung auf der Iserbachschleife
Zur Wäller Tour Iserbachschleife hatte Wanderführerin Helga Losert die Wanderfreunde des Eifelvereins Mayen eingeladen. Von der Ortschaft Isenburg aus wollte man in einer Rundtour die Landschaft der südlichen Iserbachschleife erkunden.

001 Die Wandergruppe im Stöffelpark

Wanderung zum Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel in Enspel
Zu einer Wanderung zum Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel im Westerwald hatten die Organisatoren Monika und Joachim Rogalski die Wanderfreunde des Eifelvereins eingeladen. Von Bad Marienberg aus wollte man den Stöffel-Park in Enspel über den Westerwaldsteig fußläufig erreichen.

004 Die Wandergruppe im Naturschutzgebiet Nettetal

Wanderung im Naturschutzgebiet „Nettetal“
Zu einer Wanderung durch das Naturschutzgebiet „Nettetal“ hatte Wanderführer Dieter Trupp die Wanderfreunde des Eifelvereins eingeladen. Vom Parkplatz „Flöcksmühle“ startete man bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Nette-Natur-Weg in die Wanderung.

040 Die Wandergruppe am Murscher Stahlesel

Wanderung auf der Traumschleife „Murscher Eselsche“ am 5. Juni 2019
Zu einer Wanderung auf der Traumschleife „Murscher Eselsche“ hatte Wanderführer Roland Masermann die Wanderfreunde des Eifelvereins eingeladen. Ein Bus brachte die 33-köpfige Wandergruppe ins Baybachtal.

029 Die Wandergruppe in Maria Laach

Wanderung am „Tag des Wanderns“, 14. Mai 2019 „Vom Krufter Waldsee nach Maria Laach"
Mit einer Wanderung „Gemeinsam unterwegs im Laacher-See-Gebiet“ hatte sich der Eifelverein Mayen beim Deutschen Wanderverband zur Teilnahme am „Tag des Wanderns 2019“ angemeldet.

031 Die Wandergruppe vor der Kirche in Sulzbach

Kulturwanderung auf dem Stumm-Orgel-Weg
Zu einer Kulturwanderung auf dem Stumm-Orgel-Weg hatten die Organisatoren Monika und Joachim Rogalski die Eifelvereinswanderfreunde eingeladen. Der 14 Kilometer lange Wanderweg bietet die Möglichkeit, sich auf die Spuren der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm zu begeben, die im Hunsrückort Sulzbach bei Rhaunen beheimatet war.

Am Erlenbrunnen 9.4.2019

Wanderung durch die Vulkaneifel bei Bell am 9. April 2019
Zu einer Nachmittagswanderung in die Vulkaneifelregion bei Bell hatte Wanderführer Klaus Dingeldein die Eifelvereinswanderfreunde eingeladen.
Von der Erlenmühle im Kellbachtal startete man in die Wanderung.

031 Besichtigungsteilnehmer des Eifelvereins Mayen

Besichtigung der „Dokumentationsstätte Regierungsbunker“ im Ahrtal am 20. Februar 2019
Der ehemalige Regierungsbunker bei Ahrweiler im Ahrtal war in diesem Jahr Ausflugsziel zu dem der Eifelverein Mayen seine ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder eingeladen hatte. Mit der Einladung zu dieser Veranstaltung wollte der Verein die ehrenamtliche Arbeit seiner Wanderführer, Wegepaten und Vorstandsmitglieder in besonderem Maße würdigen.

038 Die Wandergruppe vor der Grillhütte

Eifelverein Mayen startet ins neue Wanderjahr 2019   (16. Januar 2019)
80 Wanderer waren der Einladung des Eifelvereins Mayen gefolgt um das Wanderjahr 2019 mit einer Glühweinwanderung zu eröffnen.

038b

Abschluss des Wanderjahres 2018 mit Wanderer-Ehrungen
Mit der Jahresabschlusswanderung am 21. November 2018 endete das aktive Wanderjahr des Eifelvereins Mayen. Die Abschlusswanderung, an der insgesamt 84 Wanderer teilnahmen, führte von Lind über den Traumpfad nach Boos zur Einkehr im Gasthaus „Zur Quelle“, wo auch die Jahresabschlussveranstaltung stattfand.

043e

Eine Wanderung auf dem Waldschluchtenweg am 24.Oktober 2018
Zu einer Traumpfadwanderung im Westerwald hatte Wanderführer Klaus Dingeldein die Wanderfreunde des Eifelvereins eingeladen. Über den Waldschluchtenweg sollte es hinauf auf die Westerwaldhöhe nach Höhr-Grenzhausen gehen. Mit 42 Wanderern startete man am Wanderparkplatz „Feisternachtbachtal“ bei Vallendar in die Wanderung.